wahlkreuz.jpg

Außer in Teilen von Anhalt-Bitterfeld. Die fallen in Aken, im Osternienburger Land und im Südlichen Anhalt aus. Grund: auf den Wahlzettel steht für die AfD ein verurteilter Straftäter. Und das geht nicht, denn wer rechtskräftig verurteilt wird, der darf zwar weiter wählen gehen, sich aber selbst nicht wählen lassen. Deshalb finden in den drei Orten erstmal nur übernächsten Sonntag erstmal nur die Europawahlen statt. Die Kommunalwahlen werden im September nachgeholt. Das hat Auswirkungen auf den Kreistag. Der jetzige bleibt bis zum September amtierend im Amt.

Ähnliche Themen