Handy mädchen whatsapp.png
© ViewApart - Fotolia.com

Zum zweiten Mal präsentieren die sechs Verlagshäuser Blue Ocean Entertainment AG, Egmont Ehapa Media GmbH, Gruner + Jahr, Panini Verlags GmbH, der SPIEGEL-Verlag und der ZEIT Verlag mit der Kinder-Medien-Studie detaillierte Einblicke in die Medienwelt und Lebensrealität der 7,29 Millionen vier- bis 13-Jährigen Kinder in Deutschland.

Kinder-Medien-Studie: Hoher Anteil bei der Smartphone-Nutzung

Insgesamt 3.300 Interviews wurden mit vier- bis 13-Jährigen Kindern durchgeführt. Die Erkenntnis: Deutschlands Kinder sind smart. 92 Prozent der 13-Jährigen haben ein Smartphone, 55 Prozent einen Computer und 26 Prozent ein Tablet. Immerhin noch 70 Prozent lesen regelmäßig ein gedrucktes Medium und greifen zum Buch oder zur Zeitschrift. Bei den Messengern spielt WhatsApp eine große Rolle: 77 Prozent der 10 bis 13 Jährigen nutzen den Chat-Dienst.

Bewegtbildkonsum: Fernsehen nach wie vor sehr beliebt

Auch das Fernsehen spielt nach wie vor eine große Rolle. 87 Prozent der Kinder gaben an, mehrmals pro Woche fernzusehen. Knapp ein Drittel der 13 Jährigen konsumiert auch mehrmals pro Woche Videoinhalte auf YouTube.

Ähnliche Themen