Polizei - VRD Symbolbild.png
(Foto: VRD - Fotolia)

Die Zahl der sogenannten Wachpolizisten bei uns im Land ist auf 19 gesunken. Vor drei Jahren waren es noch 100. Für unsere Polizisten heißt das mehr Stress, denn die Wachpolizisten kümmern sich vor allem um kleinere Aufgaben – also z.B. Blitzen oder Schwertransporte begleiten. Uwe Bachmann von der Gewerkschaft der Polizei sieht das Wachpolizisten-Programm trotzdem kritisch. Im Radio Brocken-Interview bemängelt er vor allem die kurze Ausbildung. Tatsächlich wechseln viele Wachpolizisten in den regulären Polizeidienst. Die Gewerkschaft der Polizei fordert deshalb lieber gleich mehr normale Polizisten auszubilden. Für das Land ist das Wachpolizisten-Programm trotzdem ein Erfolg. Erst in 2 Jahren soll es eingestellt werden.

Ähnliche Themen