Der erste Herbststurm des Jahres sorgt auch in Sachsen-Anhalt für Einsätze von Polizei und Feuerwehr. In der Ebendorfer Chaussee in Magdeburg hat zwischenzeitlich ein umgekippter Baum für Behinderungen gesorgt. Auch im Bahnverkehr gibt es Behinderungen. Die IC-Linie von zwischen Norddeich und Dresden musst wegen umgekippter Bäume in Niedersachsen umgeleitet werden, dadurch gibt es auch an den Bahnhöfen in Halle und Magdeburg Verspätungen. Besonders stürmisch soll es auf dem Brocken werden. Laut Deutschem Wetterdienst DWD sind dort Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 150 km/h möglich. Der DWD warnt deshalb vor Wanderungen, weil ein "gefahrloses Vorrankommen" nicht möglich ist. Wie auch die Landesforsten warnt der Nationalpark beim heutigen Sturm vor dem Betreten der Wälder. „Gehen Sie kein unnötiges Risiko ein und meiden Sie bei der aktuellen Sturmlage den Wald, in dem jederzeit Bäume umstürzen können“, heißt es in einer Mitteilung. Zwischen Lübars und Loburg ist ein Baum gegen einen fahrenden Pkw Opel gestürzt. Das Auto wurde erheblich beschädigt, der Fahrer ist unverletzt.