restaurant_dinner.jpeg

Gleich drei Restaurants aus der Harz-Stadt stehen im neuen Gastronomie-Führer Gault&Millau. Insgesamt haben es aus unserem Land elf Restaurants in die neue Ausgabe geschafft.
Jürgen Kettner vom „Pieket“ aus Wernigerode ist die Neuentdeckung des Jahres. Kettner haben die Tester zum „Japan-Freak“, der „sehr von Nippons Küche beeindruckt ist und deren Würze gerne mit Regionalem liiert“, sagen die Tester.

15 Punkte

- Pieket in Wernigerode

- Zeitwerk by Robin Pietsch in Wernigerode


14 Punkte

- Alte Schäferei in Dessau

- Forellenstube in Ilsenburg/Harz

- Gasthof Zufriedenheit in Naumburg

- Weinstube am Brühl in Quedlinburg

- Landhaus Hadrys in Magdeburg

- Schloss Storkau in Tangermünde

- Bohlenstube in Wernigerode

- Park-Restaurant Vogelherd in Zerbst


13 Punkte

- 1699 in Tangermünde