Der Vergewaltiger eines kleinen Mädchens auf den Elbwiesen in Roßlau muss fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Dazu hat ihn das Landgericht Dessau-Roßlau verurteilt. Die Richterin hat ihn das schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der schweren Vergewaltigung und vorsätzlicher Körperverletzung für schuldig befunden. Der Mann aus dem Niger hatte gestanden, die Neunjährige im Juni von einer Bank aus beobachtet zu haben, wie sie mit einem Teddy zum Spielen auf die Elbwiesen gehen wollte. Dabei ist er ihr gefolgt und hat sie dort vergewaltigt.