Auf dem Brocken-Gipfel ist ein Monteur bei Arbeiten an der großen Antennenanlage gestorben. Der 53 Jahre alte Mann ist bei den Arbeiten in großer Höhe erst bewusstlos geworden und konnte auch durch eine Reanimation später nicht mehr gerettet werden. Gerichtsmediziner müssen jetzt die genaue Todesursache herausfinden.