Gefaengnis Knast Haft.png
(Foto: ©alswart - Fotolia)

Das Landgericht in Magdeburg hat ihn verurteilt, weil er sich an zwei fünfjährigen Mädchen vergangen hat. Die taten hat er mit seinem Handy gefilmt. „Er hat das Vertrauen der Schutzbefohlenen und seine Stellung als Betreuer ausgenutzt“, hat die Richterin gesagt. Unter Tränen hatte der Mann den Missbrauch gestanden. Ein Berufsverbot wurde nicht ausgesprochen.