Besprechung.jpg
© Johanniter Krankenhaus Stendal

Wir arbeiten aus Liebe zum Leben! Damit wird das weiterhin können, suchen wir neue Kollegen!

Wir suchen

  • Hebammen (m/w)
  • Geburtshelfer (m/w)
  • Kinderkrankenpfleger (m/w)

Anforderungen

  • abgeschlossene Ausbildung im jeweiligen Bereich
  • Zuverlässigkeit & Flexibilität
  • Teamplayer

Wir bieten

  • Bezahlung nach Tarif
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei Wohnungssuche und Kinderbetreuung
  • ausgezeichnete Schulen
  • Leben & Arbeiten in einer kulturell-lebendigen Stadt, umgeben von herrlicher Natur

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zum Online-Bewerbungsportal: johanniter-stendal.de/Karriere


Über uns

Das Johanniter-Krankenhaus in Stendal und seine Frauen- und Kinderklinik

Der Johanniterorden sieht seit über 900 Jahren die Pflege und Heilung der Kranken als eine besondere Aufgabe an. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die ganzheitliche Betreuung des kranken und pflegebedürftigen Menschen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

Mit ca. 800 Mitarbeitern ist das Johanniter-Krankenhaus in Stendal eines der bedeutendsten Gesundheitszentren der Region. Das Haus ist eine Einrichtung der Johanniter GmbH mit Sitz in Berlin. Es ist Schwerpunktkrankenhaus und Akademisches Lehrkrankenhaus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Die medizinische Ausstattung befindet sich auf neuestem Stand. Zur Klinik gehören 14 Fachabteilungen sowie das Onkologische Zentrum mit Brustzentrum Altmark und Darmkrebszentrum Altmark, das Endoprothetikzentrum sowie das Beckenboden- und Kontinenzzentrum.

Im Johanniter-Krankenhaus verbinden sich Tradition und Moderne. Es blickt eine mehr als 150-jährige Geschichte zurück. Seit der Wende entstand ein moderner Krankenhauskomplex. Derzeit laufen die Bauarbeiten für einen Neubau mit einer Investitionssumme von 35 Millionen Euro. Im Zeitraum von 2014 bis heute investierte das Krankenhaus mehr als zwei Millionen Euro in die medizintechnische Ausstattung.

Die Frauen- und Kinderklinik zieht im kommenden Jahr in den bis dahin fertiggestellten Neubau Haus D.

Für werdende Mütter ist die Stendaler Klinik erste Adresse, da sie sich durch die unmittelbare Nähe des Kreißsaals zur Neonatologie rundum sicher und geborgen fühlen können. Ein hochmotiviertes Team aus Hebammen, Kinderschwestern, Ärztinnen und Ärzten ist rund um die Uhr im Einsatz. Modernste Überwachungstechnik gewährleistet zu jeder Zeit ein hohes Maß an Sicherheit für einen glücklichen Start ins Leben. Auch für problematische Geburten ist die Stendaler Klinik bestens gerüstet, etwa für Kaiserschnitte. Sollte ein Kind zu früh auf die Welt kommen oder aus anderen Gründen einer kinderärztlichen Intensivbetreuung bedürfen, so ist die Neugeborenen-Intensivstation nur wenige Schritte entfernt.

Im Jahr werden etwa 2.000 akut kranke Kinder und Jugendliche stationär behandelt. Dazu kommen weitere ca. 3.000 Kinder, die in Notfall- und Spezial-Ambulanzen (Kinderneurologie, Kinderkardiologie und Kindergastroenterologie) untersucht und behandelt werden.

Ähnliche Themen