Die Gute Nachricht: Medizintechnikhersteller ISKIA im Harz investiert fast eine Million Euro

Die Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter

Es gibt viel Schönes aus unserem Land zu berichten. Deshalb tragen wir ab sofort gute Nachrichten aus Sachsen-Anhalt für Sie zusammen.

 

Dienstag, 03.01.2017

Medizintechnikhersteller ISKIA im Harz investiert fast eine Million Euro

Eine kleine Firma im Harz will mit ihren neuartigen Produkten wachsen. Die Firma Iskia Medizinprodukte baut für knapp eine Million Euro ihre Produktion aus - sie plant eine neue Halle und will neue Anlagen kaufen. Iskia stellt bisher Hilfsmittel für den Hals-Nasen-Ohren-Bereich her, zum Beispiel um Patienten nach einer OP beatmen zu können. Die Firma entwickelt aber auch ganz neue Fließmatten für große Verletzungen, die die Wunde hygienisch sauber halten und für eine bessere Heilung sorgen sollen. Vom Land gibt es heute einen Fördermittelbescheid für den Ausbau des Unternehmens mit seinen 36 Angestellten. Wirtschaftsminister Willingmann übergab den Scheck über 160.000 Euro.

 


 

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die Gute Nachricht: Stammzellenspender für Berufsschullehrerin gefunden

Hier steht ein ALT Text!

Für die an Leukämie erkrankte Dessauer Berufsschullehrerin Kristin Erfurt gibt es Hoffnung.

Die Gute Nachricht: Feuerwehrleute in Sachsen-Anhalt dürfen länger bei der Wehr bleiben

Hier steht ein ALT Text!

Der jahrelange Wunsch tausender Feuerwehrleute bei uns in Sachsen-Anhalt geht in Erfüllung!

Die Gute Nachricht: Die gute Form im Handwerk - Handwerker gestalten

Hier steht ein ALT Text!

Martha Zitzow ist die beste Nachwuchshandwerkerin - hier in Sachsen-Anhalt und auch bundesweit.

Die Gute Nachricht: 42 neue Linden für Alt-Haldensleben

Hier steht ein ALT Text!

Der Lindenplatz in Alt-Haldensleben macht seinem Namen wieder alle Ehre. Viele alte Bäume waren krank, wurden gefällt - jetzt gibt es neue. Im Zuge der Umbauarbeiten wurden 42 neue Linden gepflanzt.