Udo_Lindenberg_Presse_Bild_2016__2.png
(Foto: Tine Acke)
  1. Er wohnte früher in einer Promi-WG. Die Mitbewohner: unter anderen Marius Müller Westernhagen und Otto Waalkes. In der Villa Kunterbunt in Hamburg haben in den 70er Jahren extrem viele Künstler gewohnt.
  2. Wenn er auf Tour ist, joggt er, um sich fit zu halten. Allerdings nur nachts und mit Basecap – damit ihn keiner erkennt.
  3. Nicht unbekannt ist, dass er seit mehr als 20 Jahren nur im Hotel wohnt. Spannend ist, warum: Das gibt ihm das Gefühl frei zu sein und nicht fest gebunden. Und immer, wenn er will, kann er einfach abhauen.
  4. Die Tatort-Melodie kennen wir alle – ein Original-Lindeberg. Udo hat in der ersten Version der Melodie das Schlagzeug gespielt.
  5. Seine Hüte lässt er professionell anfertigen: Sie kommen aus dem Ort – kein Scherz – Lindenberg im Allgäu.
  6. Udo frühstückt immer erst ab 12 Uhr mit einer Zigarette. Oder wie Udo sie nennt: „Kinderzigarre“.
  7. Sein erstes Schlagzeug hat er aus Benzinfässern gebaut.
  8. Vor ca. 15 Jahren landete er mit 4,7 Promille im Krankenhaus.
  9. Um in der DDR zu touren, hat er 1987 versucht, Honecker mit einem Geschenk zu bestechen: Eine Lederjacke & E-Gitarre mit der Aufschrift „Gitarren statt Knarren“. Gegengeschenk: eine alte Schalmei, eine Holztrompete.
  10. 1989 hatte Udo einen Herzinfarkt.
  11. Neben der Musik malt er auch: mit Likör statt Farbe. Die sogenannten „Likörelle“ hat er sich sogar patentieren lassen.
  12. Er hat seinen eigenen Stern im Gehweg der Hamburger Reeperbahn.
  13. Er trägt IMMER grüne Socken. Das kommt davon, dass er, wenn er zu viel getrunken hat, trotzdem immer weiß, wo seine Füße sind.

Ähnliche Themen