Urlaub Strand chillen - haveseen.jpg
(Foto: haveseen - Fotolia) (Foto: haveseen - Fotolia)

Abenteuerlust

Der erste Trend für 2017 geht in Richtung Abenteuer. Auf eigene Faust fremde Städte, Inseln und Landschaften erkunden und Plätze entdecken, die sich abseits der typischen Touristenpfade befinden. Fast die Hälfte aller Reisenden wünscht sich das „Unbekannte“ und „Spannende“ – frei nach dem Motto: Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es als nächstes geht und was als nächstes passiert.


Unabhängigkeit

Fast folgerichtig keimt bei vielen Menschen der Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit beim Reisen. Vorbei die Zeit der zeitgenauen Absprache mit Reiseführern oder der geplanten Bustour mit der Masse. Der Wunsch bei den Reisenden geht hin zu individuellen und einzigartigen Erlebnissen. Zu den beliebtesten Urlaubsziele der Entdecker gehören übrigens Kapverden, Brasilien oder auch Litauen.

Ökologisch und gesund

Das Bewusstsein für die Umwelt ist auch bei den Reisenden angekommen. 40 Prozent der Urlauber wollen 2017 umweltfreundlicher reisen. Das gilt natürlich insbesondere für die Transportmittel. 41 Prozent der Urlauber wollen deshalb steuerliche Erleichterungen für Öko-Reisen und umweltfreundliche Unterkünfte.
Außerdem steht bei den Reisenden 2017 die Gesundheit im Mittelpunkt. So wollen mehr Leute Erholung für Körper und Geist und zur Ruhe kommen. Dazu zählt für viele auch dem Druck der ständigen Erreichbarkeit unserer Online-Welt zu entfliehen.

Urlaubsziele 2017

Die Lust auf Urlaub ist bei den Deutschen ungebrochen, aber einige Strände in den beliebten Urlaubsländern wie etwa Türkei, Ägypten oder Tunesien könnten in diesem Jahr leer bleiben. Denn Angst vor Terror, Anschlägen und Überfällen haben zu heftigen Einbußen bei mehreren Reiseveranstaltern geführt. So sind die Buchungen z.B. für Ägypten um 35 Prozent zurückgegangen, für die Türkei um 40 Prozent und für Tunesien sogar um 71 Prozent. Viele Deutsche nutzen entsprechend die Vorzüge des eigenen Landes – Urlaub in Deutschland liegt 2017 definitiv im Trend. In Sachen Strandurlaub liegen nach wie vor die Balearen im Mittelmeer sowie die Kanaren und die Ostsee im Trend. In Sachen Fernreisen zieht es viele Deutsche in die Dominikanische Republik und Bali. Entdecker und Abenteurer lieben Brasilien oder auch Litauen.

Urlaubstrends der Sachsen-Anhalter 2017

  • Reisende aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen planen 2017 rund einen Lang- und zwei Kurzurlaube
  • Das durchschnittliche Reisebudget liegt mit 2.387 Euro deutlich unter dem Bundesdurchschnitt
  • Angst vor Terror und politischen Krisen bremst die Lust aufs Ausland
  • Reisende in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen planen im Schnitt einen Lang- und einen Kurzurlaub
  • das durchschnittliche Reisebudget liegt mit 2.387 Euro deutlich unter dem Bundesdurchschnitt
  • auch in Mitteldeutschland steht Urlaub in der Heimat hoch im Kurs
  • besonders beliebt sind Strandurlaube (49%), Wander- und Natururlaub (42%), Städtetrips (38%) und Wellnesstrips (20%)

Ähnliche Themen