vogel kleiber zoohalle freuhling.jpg

Und daran können wir Sachsen-Anhalter uns alle beteiligen. Von Freitag bis Sonntag werden bundesweit in den Gärten die Vögel gezählt - schon zum siebten Mal in Folge. Eine Stunde lang beobachten Freiwillige, ob sich Spatzen, Meisen, Finken und andere Wintervögel auf dem Balkon, im Garten oder im Futterhäuschen blicken lassen. Die Naturschützer vom Nabu erstellen daraus einen Vogelatlas.

Vor einem Jahr haben knapp 1.300 Sachsen-Anhalter gezählt und zwar 66.500 Vögel. Am häufigsten war der Sperling dabei. Aber es gab auch eine Überraschung für die Naturschützer: Der Erlenzeisig ist wieder öfter bei uns unterwegs.

Informationen zur Nabu-Aktion und die bebilderte Zählhilfe samt Meldebogen gibt es im Internet unter www.stundederwintervoegel.de.

Ansonsten können die Zählergebnisse geschickt werden an:
Nabu, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin. Oder per Telefon am 7. und 8. Januar von 10 bis 18 Uhr an die kostenlose Rufnummer 0800/11 57 115 gemeldet werden.

Ähnliche Themen